Filmliste

Mustertext

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
NATURERLEBNIS TIROL
 
In diesem Film zeigen wir nicht nur die Schönheiten und die seltenen Tiere Tirols, sondern gehen auch auf Renaturierungsmaßnahmen.......
wie bei den Mooren im Karwendelgebiet oder  im Bereich des Naturschutzgebietes Kaisergebirge das Hüttelmoos...Abtransport der
Bäume mit Pferden, um den Boden zu schonen.....Dämme werden gesetzt......Experten kommen zu Wort, die Schüler werden aktiv in das
Projekt eingebunden und gestalten auch den Moorlehrpfad mit. Durch konsequente Renaturierungsmaßnahmen kann in Mooren dann
wieder der ursprüngliche Zustand hergestellt werden
oder aber beim Lech....Ein Wildfluss, der sich seinen Weg vom Ursprung weg durchs Lechtal bahnt. Die Schotterinseln , die das Wasser in unzähligen
Windungen umfließt gehören zu den Charakteristika dieser Landschaft. Ebenso die Tierwelt, der im Gebiet des Flusses eine besondere Bedeutung zukommt.
Man sieht aber auch die Baggerarbeiten und Frau Mag Birgit Koch informiert über notwendige Maßnahmen zur Bewahrung dieser Lebensräume.
Wir gehen aber auch auf die Wichtigkeit der Erhaltung von Kulturlandschaften ein, wie das Valsertal, hier wird die traditionelle Bewirtschaftung großgeschrieben.
Man sieht Anbau alter Getreidearten -Schwarzhafer-bis zum Brotbacken in der Manufaktur in Kufstein
oder der Naturparks Kaunergrat mit seinem Trockenrasengebiet, hier erklärt uns die Naturparkbetreuerin, wie die Entbuschung auf den steilen Hängen
durchgeführt wird.                      
Aber gerade in Tirol dürfen Gletschermessungen nicht fehlen, wie im Zillertal und in der Uni Innsbruck....Gletscher der Zillertaler Alpen.
Wenngleich sich die Gletscher durch die Klimaänderung stark zurück gezogen haben, ist der Eispanzer des Zillertaler Hauptkamms im
Naturpark Zillertaler Alpen noch immer beeindruckend. Rückgang der Gletscher….Auswirkungen auf die Tier und Pflanzenwelt, aber auch auf den Menschen?
Dazu der Projektleiter, Mag Roland Luzian und Professor Nikolussi von der Universität Innsbruck über die Untersuchungen....
Wie wirkten sich aber die verschiedenen Kalt- und Warmphasen aus?...
Denn der Erhalt einer Jahrhunderte alten Natur und Kulturlandschaft ist nicht selbstverständlich. Es bedarf großer Anstrengung aller Beteiligten, diese in Tirol
auch zukünftig zu gewährleisten.
 
 
Dauer: ca. 30 Minuten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zauberhaftes Wien
Erleben Sie die zauberhafte Stimmung der alten Kaiserstadt mit
ihren ewig jungen Melodien. Freuen Sie sich auf einen beschwingten
Streifzug durch die Musikmetropole an der Donau. Auf dieser
musikalischen DVD-Reise durch Wien begleiten Sie Johann Strauß,
Franz von Suppé und andere mit schneidigen Märschen, feurigen
Polkas und verträumten Walzermelodien. Morgens erwacht überall
in der Stadt das Leben: In den traditionellen Kaffeehäusern des
Sacher und Demel, in den hübschen alten Gassen, in den Theatern,
Museen und Geschäften Sie besuchen die Kunsthandwerk
Manufakturen und die Spanische Hofreitschule.
Im Schloß - Schönbrunn fühlen Sie sich zurückversetzt in
die Glanzepoche der Kaiserzeit. Plötzlich ist es Winter und Ballsaison. 
Die Blütenpracht des Sommers hat sich in ein glitzerndes
Schneeparadies verwandelt. Im Frühling besuchen Sie den Prater und
bestaunen bei einer historischen Fiakerfahrt über die Ringstraße die
schönsten Sehenswürdigkeiten, entdecken kleine reizende Museen,
sowie die Nationalbibliothek, fahren nach Grinzing, Nußdorf .....
 
Dies ist eine musikalische Reise durch Wien mit all seinen
Sehenswürdigkeiten.
 
Dauer: 40 Minuten
 
Charming Vienna
Join us on a charming journey through the old imperial Vienna with its still
young melodies. Be part of a musical raid through the city on the river Danube.
On this DVD journey you are accompanied by Johann Strauß, Franz von
Suppé and others with their marshes, fiery Polkas and dreamy waltz melodies.
In the morning the city comes to life: In the traditional Cafés Sacher or Demel,
in the beautiful old lanes, in the theaters, museums and shops. You will visit
the Art craft manufactures and the " Spanische Hofreitschule". At the Castle in
Schönbrunn you will feel transferred into the old times of the emperors.
Suddenly the winter draws in, the landscape turn into a paradise full of snow
and the charming dancing balls start.
In the spring you will visit the oldest amusement park in the world, the Prater
and on a trip on the historical " Fiaker" you will see the most famous sights
of the city, small charming museums, the national library the vine high points
of the city Grinzing and Nussdorf,...
This DVD is a musical journey through all the Sights of Vienna.
 
 
 

 

 

Mythos und Lebensraum

- Der Wienerwald -

 

 

 

 

 

Diese Produktion wurde 2009 auf ORF 1 gesendet!

 

Man könnte es nicht schöner erfinden. Ein Sommertag ...
 ein Wald ...in der Sonne glitzernde Blätter...
 ....da und dort ein plätschernder Bach...und Ruhe. Und doch -
 Wien ist immer in Reichweite . Immer im Blickfeld.
 Der Wald reicht bis zur Stadt.
 Dieser Film beschreibt eine Reise. Eine Reise durch den Wienerwald,
 durch eine konkurrenzlos schöne Kultur- und Naturlandschaft, die seit
 kurzem das Prädikat Biosphärenpark erhalten hat.
 Der Wienerwald ist Mythos und Lebensraum.
 Der scheinbar unendliche Wald ist ein wilder Wald, der sich den frühen
 Jägern als unüberwindbares Hindernis entgegenstellte.
 Lediglich an den Rändern dieses Urwaldes legten die Menschen damals
 ihre Zelte und Erdbauten an. Kaum jemand wagte sich tiefer in die
 Wildnis. Zu groß war die Angst, sich in diesem riesigen Waldgebiet
 zu verirren oder wilden Tieren zum Opfer zu fallen.
 Archäologen stoßen immer wieder auf Funde. Menschliche Überreste,
 Werkzeuge, Waffen. Bis auf das kleinste Detail werden die
 Fundstücke renoviert und restauriert.
 Immer genauer fokussiert sich schließlich das Bild
 über das Leben damals.
 Jede Reise folgt den Jahreszeiten. Natürlich auch dem Sommer. Fast
 verschwenderisch bricht er über den Wienerwald herein.
 Dauer: ca. 42 Minuten
 Sprecher: Miguel Herz-Kestranek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Naturerlebnis Österreich

 

Kennen Sie ÖSTERREICH mit seiner unglaublichen Vielfalt?  Auf dieser DVD (deutsch/engl.) erfahren Sie es.
 
sowohl im Film - zu den jeweiligen Themen gibt es immer einen erklärenden Filmbeitrag-,
 

 

als auch im Text -und darüber hinaus in Karten dargestellt (Nationalparks, Alpen, Flüsse, Böhmische Masse etc.) - einiges über:

 

 
 
 

 

Natura 2000: Erklärung...Karte 212 Natura 2000 Gebiete in Österreich nominiert und weitere Karte mit 16 ausgewählte Gebiete frei anwählbar mit Kurzfilmen

 

 

 

Nationalparks: aus einer Karte frei anklickbar....mit Erklärung und Kurzfilmen 

 

 

 

Wald: wieviel % von Österreich ist mit Wald bedeckt...Schutzfunktion...Erholungsraum...Wirtschaftsfaktor

 

 

 

Umwelt und Energie: Biomasse...Rapsölerzeugung....Windenergie...Wasserkraft

 

 

 

Wasser: Unsere Seen....Flüsse.....und Wasserfälle.

 

 

 

Gebirge und Bergwelt: Alpen: Erklärung, Karte, Nord- Süd- Ost- und Zentralalpen, Böhmische Masse, Hundsheimerberg - und Braunsberg

 

 

 

Bewirtschaften im ländlichen Raum (Wein, Sonderkulturen, Milch, usw.) und

 

 

 

Bewirtschaften des Hochalpinen Raumes (Handmahd, Viehwirtschaft, Käseerzeugung)

 

 

 

Imagefilm: Österreich im Querschnitt.....Impressionen

 

 
Die Kurzfilme haben eine Länge von jeweils 3 - 5 Minuten und dienen der Erklärung zu dem jeweiligen Thema
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Natur zwischen Gletscher und Au- Die Natura 2000 Gebiete in Salzburg

Bis vor 12.000 Jahren erstreckten sich riesige Gletscher von den Alpen bis in die  Flachlandgebiete.
Bis in das Gebiet der heutigen Stadt Salzburg und darüber hinaus war nichts als Eiswüste.
Später bedeckte ein Gletschersee den Flachgau. Doch die Eiszeit ging zu Ende. Und allmählich
bekamen Landschaft und Natur ihr jetziges Aussehen.
Pflanzen und Tiere fanden geeignete Lebensräume, sind  heute aber durch zunehmende Eingriffe in ihrer Existenz bedroht. Die Europäische Union hat daher ein europaweites System von Schutzgebieten
ins Leben gerufen: Die NATURA 2000 Gebiete. Dort werden durch geeignete Maßnahmen bedrohte Arten und Lebensräume geschützt. Im Land Salzburg gibt es derzeit 28 NATURA 2000 Gebiete,  ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung des Europäischen Naturerbes.
Wokafilm beschäftigt sich seit 18 Jahren mit der Produktion von Dokumentationen für Fernseh- und große Verlagsanstalten. Die vielen Projekte im Ausland zeigten uns aber auch, dass wir uns für unser Land keineswegs verstecken müssen. Wir finden in Österreich auf kleinstem Raum vom Gletscher bis zu den Aulandschaften alles vor, wo wir anderswo tausendste Kilometer zurücklegen mussten. Man bewundert immer die Schönheiten der Ferne und sieht die Schönheit unseres Landes mit seiner Vielfalt an Lebensräume nicht mehr. Wir wollen mit diesem Filmbeitrag die Schönheiten unseres Landes wieder der Bevölkerung näherbringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

EIN LAND WIE DAMALS- Die Natura 2000 Gebiete in Niederösterreich

 

 Im Film "Ein Land wie damals" begibt sich der Erzähler aus Niederösterreich auf die Spurensuche in das Land seiner Kindheit und vergleicht die damaligen in Geschichten gebetteten Eindrücke mit der heutigen Naturerfahrung.  
Die ZuseherInnen tauchen ein in eine Welt unbekannter Naturschätze und könnten vorerst daran zweifeln, in Niederösterreich zu sein. Denn die Reise führt in eine tropisch anmutende Au mit Sumpfschildkröten, in eine Trockensteppe mit seltenen Vögeln und sogar in einen Urwald. Das Resümee: Dieses ureigenste Stück Österreich ist wirklich "ein Land wie damals", das es zu erhalten gilt.

Sprecher: Burgschauspieler Cornelius Obonya

Dauer: 42 Min

 

bestellung unter office@wokafilm.at

 

 

 

 

 

 
Lebensräume- Die Natura 2000 Gebiete in Oberösterreich

 

 
 
Österreichs Naturerbe wurde sei Jahrhunderten durch Menschenhand gestaltet und geprägt. Auf die Ergenisse dieser Bewirtschaftung können wir mit Recht Stolz sein. Um diese auch in Zukunft erhalten zu können , war die Errichtung von NATURA 2000 Gebieten unbedingt notwendig.
Die 16 Natura 2000 Gebiete wurden in ihrer Vielfalt und Artenschönheit filmisch festgehalten. . Der Borgen führt über die Auenlandschaften der Traun und Donau, über das Tanner Moor und der Maltsch, bis hin zum Dachstein und den Nationalpark Kalkalpen . Es wurde versucht die Artenvielfalt der Teir- und Pflanzenwelt der Gebiete einzufangen. Sei es nun aus dem Tierreich, der Luchs , der Biber der Sperlingskauz oder der Eisvogel, oder aus der Pflanzenwelt, der Frauenschuh, der Stendelwurz oder das schmalblättrige Wollgras.
Dauer: ca 42 min
 

 

Sprecher: Otto Clemens

 

 

 
 
 
 

 

Bekanntes unbekanntes Land

 

 
- Die Natura 2000 Gebiete in Österreich-
 
 
 

 

GEHEIMNISSE DES ALPENLANDES

 

 
 

 

Teil 1: " Die großen Ebenen "

 

Dauer ca. 43 Minuten
 
Dies ist die Geschichte einer Reise. Einer Reise durch oft endlos scheinende
Ebenen, obwohl das Gebirge in Sichtweite bleibt. Rätsel und
Geheimnisse säumen die vielfältigen Wege. Tiere und Pflanzen erzählen
von täglichen Wundern. Kein anderes Land dieser Größe beheimatet auf
kleinstem Raum Steppen und feuchtwarme Aulandschaften, Gletscher oder
Sanddünen. Im europäischen Schutzgebietprogramm NATURA 2000 sollen besondere Tier- und Pflanzenarten, sowie schutzwürdige Lebensräume uns und zukünftigen Generationen erhalten bleiben. Jahrhunderte lang übernahmen Menschen die Gestaltung der Kulturlandschaften. In Zukunft müssen sie jedoch auch Hüter eines Netzwerks von noch weitgehend naturbelassenen Lebensräumen sein.
 
 
 

 

Teil 2:" LEBENSRAUM BERGE "

 

Dauer: ca. 43 Minuten
 
1.200km spannen sich die Alpen quer durch den alten Kontinent. Sie sind das
berühmteste Gebirge der Welt. Eine mächtige Wetterscheide und ein gigantischer
Wasserspeicher. Diese Gipfel wurden Legenden. Bergsteiger eroberten
sie, als die Berge des Himalaja noch namenlos waren. Sie
versuchten sich an Großglockner, Großvenediger oder den schroffen
Kämmen des Gesäuses und des Kaisergebirges. Sie holten Triumphe und
erlitten Tragödien. Überall aber, ob in Felsnischen oder im ewigen Eis,
ob auf Dreitausendern oder grasbewachsenen Kuppen trafen sie auf
Lebensräume verschiedenster Tiere und Pflanzen. Meist waren sie die Ersten,
die eine gewisse Tier- oder Pflanzenart entdeckten. Oft verborgen und
geheimnisvoll. Es waren Geheimnisse des Alpenlandes.
Viele Tier und Pflanzenarten verschwanden im Laufe der Jahre aus den Alpen,
andere wieder wurden ausgerottet. Das europaweite Netzwerk
NATURA 2000 ermöglicht aber nunmehr die Unterschutzstellung
sensibler Gebiete, und damit eine neue Chance für diese Arten.
 
 

 
 
 
Grüne Wiener Welt
 
- Die Naturdenkmäler in Wien-
 
Steinernen Wächtern gleich blicken die Forscherfiguren der
Dachbalustrade des Naturhistorischen Museums auf Wien.
Es sind Naturphilosophen und Wissenschaftler, die unser heutiges Weltbild maßgeblich
geprägt haben.
Die Metropole der schönen Künste wird die Stadt Wien oft genannt. Doch hinter den Fassaden der barocken Bauten, existiert noch eine andere Welt  eine schnörkellose Welt 
eine Grüne Welt. Wiens Naturdenkmäler.
Alexander von Humboldt, der letzte Universalgelehrte des 19. Jhdts., scheint sich allerdings
damals seiner Gründerrolle noch nicht bewusst gewesen zu sein.
Er war es aber, der seinerzeit beim Anblick eines mächtigen Baumes so beeindruckt war, dass er ehrfürchtig von einem Naturdenkmal gesprochen hat.
434 Naturdenkmäler gibt es inzwischen in Wien.
In der Mehrzahl Bäume, Baumgruppen oder Waldbestände.
Es ist eine GRÜNE WIENER WELT
 
 
 

 
 
 

 

 

 
 
" WILDER WESTEN"
 
Die Natura 2000 Gebiete in Vorarlberg
 
 
Erstmals ein Film über die geschützten Tiere, Pflanzen und Lebensräume Vorarlbergs. Die landschaftliche Struktur spielte in Vorarlberg seit jeher eine große Rolle. Obwohl das Land mit dem Bodensee und der Rheinebene nach Westen offen ist, ist Vorarlberg im größten Teil seiner Fläche ein Gebirgsland. In der früher menschenleeren Berglandschaft wurden erste, kleine Ansiedelungen gegründet...später Dörfer.Doch erst mit dem Bau der Arlbergbahn und dem dazugehörigen Tunnel gelang im wahrsten Sinne des Wortes der Durchbruch von Ost nach West. Rasch nahm die Industrialisierung und damit auch das Verkehrswesen gewaltige Ausmaße an. Im Rheintal wurden Straßen angelegt und eine Autobahn errichtet. Industrie und Bauwesen griffen immer weiter in die Landschaft ein. Die Natur drohte immer weiter zurückgedrängt zu werden.
Doch es wurde gegengesteuert. Von der Landesregierung wurden Schutzgebiete eingerichtet und nach dem Beitritt Österreichs zur EU weitere Schutzzonen geschaffen, die NATURA 2000 Gebiete.
Diese 23 Gebiete reichen von den Gebirgslandschaften des Verwall und des Klostertales  über Hochmoore bis ins Rheintal und zum Bodensee und gelten heute als Rückzugsgebiet für oft stark gefährdete Tiere und Pflanzen, ja ganzer Landschaften. Sie sind Ziel dieser Filmreise.  Einer Reise in Österreichs Wilden Westen – Vorarlberg.
Dauer: 42 Minuten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
Wildes Land im Osten- Burgenland
 
 
Dauer:45´
 
Sprecher: Otto Clemens
 
Regie und 1.Kamera: Herbert Kafka
 
Produktionsleitung:Gabriela Kafka
 
 
Einleitung:
 
Tausende von Jahren folgten Zugvögel ihren Wegen über Kontinente hinweg zu ihren Brutplätzen. Ebenso wie die dort heimischen Tiere waren sie dem Kreislauf der Natur und einer natürlichen Regulierung unterworfen. In den vergangenen Jahrhunderten allerdings gab es durch die Landwirtschaft und die Industrialisierung gewaltige Änderungen dieses Kreislaufes. Viele Arten fanden sich nicht zurecht und verschwanden. Andere konnten sich den veränderten Bedingungen gerade noch anpassen. Sie leben in relativ kleinräumigen Gebieten, die aber in ihrer Vielfalt einzigartige Refugien darstellen.
 
 
Im östlichsten Bundesland Österreichs kann man sie in einer einmaligen Wildnis antreffen- den Natura 2000 Gebieten. 15 Gebiete des Burgenlandes wurden als Schutzgebiete gemeldet, dies ist ca. ¼ der Landesfläche. Hier ist nicht die Größe eines Gebietes ausschlaggebend, sondern seine Einzigartigkeit, welche es zu schützen gilt. Es werden somit jene Gebiete aufgenommen, die besondere Lebensräume für bedrohte Tier- und Pflanzenarten beherbergen.
 
 
 
 
 
 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Steiermark- Land der Natur
 
 
 
 
 
Kennen Sie die NATURA 2000 Gebiete in der Steiermark ?....und wissen Sie was Natura 2000 ist....warum ein Gebiet unter Schutz gestellt wird?
Mit diesem Film  wollen wir Ihnen die Schönheiten der Heimat näherbringen
Wir begeben uns in diesem Film auf die Spurensuche und entdecken hier auch eine unglaubliche Vielfalt an heimischen Tier -und Pflanzenarten.
 
Dauer: 42 Minuten

 
In diesem Film zeigen wir Ihnen die umfangreichen Tier- und Pflanzenwelt der Steiermark. Von den Mooren im Ennstal bis zu den Aulandschaften der Lafnitz, bis hin zum Hochgebirge.... von Aulandschaften zu den Gletscherregionen die Steiermark hat alles zu bieten.

Die meisten Menschen wissen nicht wie ein Moor entstanden ist oder kennen keinen Sonnentau, Wasseramsel, Fischotter oder Smaragdeidechse uvvm. Wir zeigen ihnen, dass es unzählige Tiere und Pflanzen in der Steiermark in den verschiedenen Lebensraumtypen gibt. In von uns ausgewählten Natura 2000 Gebieten in der Steiermark bringen wir Ihnen und den Kindern die Tier- und Pflanzenwelt näher.

Inhaltsangabe:

Die Natur in der Steiermark und die Lebensräume der hier lebenden Tiere und Pflanzen sind nicht unwesentlich mit den vielfältigen Gewässern verbunden, die es in diesem Bundesland gibt. Es sind Gebiete, die nicht nur landschaftliche Höhepunkte darstellen, viele von ihnen gehören auch zu den
NATURA 2000 Gebieten. Einem europäischen  Netzwerk zur Sicherung der Lebensräume seltener oder gefährdeter Arten. 

Denn die Steiermark ist ein Land der Natur.
 
 
 

 
 
    
 
 
 
 Unberührtes Alpenland- Naturerlebnisse in Österreich
3-teilige DVD Serie
 
 
 

1. Teil: Wildes Bergland
 
Etwa 1.200 km ziehen sich die Alpen quer durch den Kontinent. Sie sind
das berühmteste Gebirge der Welt! Ihre majestätischen Gipfel wurden Legenden:
Großglockner oder die schroffen Hänge des Gesäuses zum Beispiel: jeder Berg
kann erzählen von Triumphen und Tragödien.Man reist von den Lechtaler Alpen
über die Hohen Tauern, den Dachstein und die Urlandschaft des Karwendelgebirges
bis zum Ötscher. Die Geheimnisse dieser rauen Gebirgswelt wartet entdeckt zu werden:
die Lebensräume seltener Tiere wie Eisvogel und die scheue Kreuzotter bei der Beutejagd.
 
2. Teil: Weite Ebenen
 
Kein anderes Land dieser Größe beheimatet auf kleinstem Raum Steppen, feuchtwarme
Aulandschaften, Gletscher, Sanddünen - und fast endlos erscheinende Ebenen!
Die eindrucksvollen Moorlandschaften im Salzburger Land ziehen einen in den Bann.
Man kann Moorfroschmännchen, die perfekt ihrer Umgebung angepasst sind, beobachten.
Der Duft der Iriswiesen ist betörend. Feuersalamander, seltene Käfer und bunte Echsen
kreuzen den Pfad. Libellen tanzen in der Luft. Es gibt außerdem Wissenswertes über die
unzähligen seltenen Kräuter am Wegesrand: es heißt, sie haben magische Kräfte.
Ein Wiedersehen mit dem Luchs, der bereits als ausgestorben galt und den die Einsamkeit
des oberen Waldviertels wieder zurückkehren ließ, zählt zu den Höhepunkten.
 
3. Teil: Im Reich des Wassers
 
Plätschernde Bäche und tosende Wasserfälle, zahlreiche Seen, die durch ihr glasklares
Wasser bestechen: Österreich ist so reich an Wasser wie kaum ein anderes Land der Erde!
Und immer bergen die Gewässer stille Schönheiten, gewaltige Naturschauspiele, romantisch
einsame Blickwinkel und eine enorme Lebensvielfalt! Man kann an den Ufern der Donau
entlang spazieren, und die Heimat der Sumpfschildkröte entdecken, seltener Frösche, Krebse
und Libellen. Der fast ausgestorbene Biber verzehrt an geschützter Stelle genüsslich sein Mal.
In Kamp bestaunt man eines der letzten Vorkommen der Flussperlmuschel. Sie können über
80 Jahre alt werden!
Die tiefen Einkerbungen des >> Österreichischen Grand Canyons<< beeindrucken: der Ötschergraben.
Und im einzigartigen Naturraum des Neusiedler Sees hat sich eine für Europa einmalige
Tier- und Pflanzenwelt entwickelt.
 
Dauer: Je 60 Minuten
 
 
Bestellung unter: office@wokafilm.at
 
 
 
 
 
Die einstige Landschaft Kärntens wurde durch die Eiszeit stark überprägt. Bis vor rund 22.000 Jahren war das Drautal von einem riesigen Gletscher bedeckt. Das erklärt, dass auch heute noch im Hochgebirge Pflanzenarten zu  finden sind, die es sonst nur in der Polarregion gibt. Der allmähliche Übergang von der Kalt- in die Warmphase wird durch imposante Bilder von sprudelnden Quellen Wasserfälle, die ihre Wege durch den Fels bahnten, filmisch festgehalten. Die Natur mit den zahlreichen Flüssen begann langsam ihre heutige Form anzunehmen. Vor einiger Zeit begann man mit der Unterschutzstellung besonderer Naturgebilde. Die ZuseherInnen bekommen eine Vorstellung von der Sensibilität der durch die Kraft der Natur geschaffenen Kärntner Landscha

Dauer: 42min

Sprecher: Josef Glanz

 

Bestellung unter: office@wokafilm.at

 

 

3 teilige DVD Serie Wasserreich Österreich
!NEU!- jetzt vorbestellen
 
 
1.Teil- Die Donau
 

Der zentrale Fluss Österreichs ist die Donau. Vom Schwarzwald

kommend erreicht sie bei Passau die Alpenrepublik und führt vorbei

an bedeutenden Kultur- und Naturlandschaften. Neben der reichhaltigen

Tier- und Pflanzenwelt verzaubern uns vor allem auch die bedeutenden

kulturellen Bauwerke und die sagenhaften Geschichten entlang des

zweitgrößten Flusses Europas und seiner Zubringer.  An der Aigner

Donauschlinge in Oberösterreich bahnt sich der Fluss seinen Weg

durch das böhmische Massiv.

Im Laufe des Films erfahren wir nun unter anderem über Stift

Engelszell mit seinen bedeutenden Reliquienschreinen, die

Weltkulturerbe Stift Melk und Wachau, oder lassen uns von der

Kirche St.Michael faszinieren, in dessen Karner sich sagenumwogene

und jahrhundertalte Mumien befinden. Zu den Naturhöhepunkten zählen

zum Beispiel das Vorkommen der Sumpfschildkröte in den fast an tropische

 Gebiete erinnernden Gewässern der Donauauen oder der Überlebenskünstler

der Evolution, der Urzeitkrebs und viele weitere einzigartige geschützte

Tiere und Pflanzen. 

 

 

 
2. Teil- Die Flüsse
 

Nicht nur die Naturlandschaften im Wasserreich Österreich prägen

das Landschaftsbild, auch die von Menschenhand gestaltete Kulturlandschaft

gehört ebenso dazu. Beide bilden eine untrennbare Einheit. Entlang von

Flüssen wurden deshalb schon früh Siedlungen, Klöster und

Schlösser errichtet.

Sieht man von der Donau ab, entspringen die wesentlichen Flüsse

Österreichs im Hochgebirge. Der 264km lange Lech, mit seinem

breiten Flussbett, welches dem Fluss ein Aussehen verleiht,

das dem Yukon in Kanada oder Alaska ähnelt.  Der zentrale Fluss

Tirols, der Inn, mit einem Renaissanceschloss Ambras und seinem,

im englischen Stil angelegten, Schlossgarten und der fast bizarr anmutenden

Nordkette im Hintergrund. Die Salzach, mit den 5. höchsten Wasserfällen

der Welt, den Krimmler Wasserfällen. Die Enns, als Wildbach beginnend,

durchfließt das barocke Radstadt und den Nationalpark Gesäuse, welcher

seinen Beginn in Admont hat, dessen Stiftsbibliothek früher als achtes

 Weltwunder bezeichnet wurde.

Die Drau, welche  als einziger Fluss in Italien entspringt und nicht ins

Mittelmeer entwässert undauf dessen Verlauf sich Schloss Bruck in Lienz

befindet,welches einst ein Bollwerk gegen die Bedrohung  durch Venedig

darstellte. Die Steyr, auf welcher seit der Zeit der Kelten Eisen vom Erzberg

 transportiert wurde.

Ein kleiner Auszug dessen, was es in diesem Film an Kultur und Natur

zu sehen und zu bestaunen gilt.

 

 

3.Teil: Die Seen

 

Österreich ist ein Wasserreich und ein Land der Seen. Am Bodensee beispielsweise

haben 3 Länder Anteil.  Österreich, Deutschland und die Schweiz. Er ist der

 2.größte See Mitteleuropas und ein ausgedehntes Zugvogelparadies. Doch

Seen in Österreich sind nicht  nur auf das Flachland reduziert. Besonders im westlichen

Teil Tirols gibt es so manchen idyllischen Gebirgssee, der den Vergleich mit kanadischen Kollegen nicht

zu scheuen braucht. Interessant auch die Geschichte des Mondsees, wo vor etwa 5000 Jahren

Menschen das Gebiet erstmals und die sogenannte Mondseekultur begründeten.

Sie verschwanden jedoch plötzlich, was bis heute ein  unaufgelöstes Rätsel darstellt.

Der Sage nach hat der Heilige Wolfgang einst eine Axt geworfen und an der Stelle, wo die

 Axt landete, wurde eine Kirche erbaut. Die Pilgerkirche zu  St. Wolfgang am Wolfgangsee,

der seine Berühmtheit vor  allem auch dem „Weissen Rössl“ zu verdanken hat, dem

Schauplatz vieler Filme und Operetten. Vom Toten Gebirge aus fallen steile Felsen bis

hinab zu Grundlsee, Altaussersee und dem Toplitzsee. Dadurch, dass die Felsen weit bis ans

Wasser reichen und dunkler Wald die Seen umgibt, ist das  Wasser meist tiefgrün und verleiht

der Szenerie ein Aussehen, das an skandinavische Fjorde erinnert. Nördlich der Donau

liegt ein anderes, faszinierendes Stück Niederösterreich. Das Waldviertel mit seinen zahlreichen,

stillen Seen.

Dies ist ein kleiner Auszug dessen, was es in diesem Film an

Kultur und Natur zu sehen und zu bestaunen gilt.

Dauer: je 45 Minuten

 

 Bergereich Österreich

 

Die Produktion erfolgte in hochauflösendem Full HD Format und basiert im Wesentlichen auf der Idee, die bereits im 3teiligen Film über das Wasserreich erfolgreich umgesetzt worden ist . Also das Zusammenspiel zwischen Natur und Kultur. Es gibt auch einen Schwerpunkt auf das Innere der Berge, die Höhlenlandschaften Österreichs.

 

Bestellen Sie jetzt unter office@wokafilm.at

 

 

 

Teil 1: Die nördlichen Kalkalpen

Österreich ist ein Land der Berge und dieser Film begibt sich auf eine Reise durch die Gebirgswelten der nördlichen Kalkalpen, welche meist geprägt durch schroffe, steil abfallende und zerklüftete Felsmassive sind. Die Naturlandschaften entlang der Berge und deren Inneres werden ebenso behandelt wie die außergewöhnliche Kultur, welche sich entlang der Gebirgswelten herausgebildet hat.

So werden das Karwendelgebiet oder der Untersberg in Salzburg, wo der Legende nach Kaiser Karl der Große auf seine Auferstehung wartet, ebenso gezeigt wie Hallstätter- und Gosaugletscher,die östlichsten Gletscher der Alpen, das Rax Schneeberg Gebiet oder die Ghega Bahnstreckeüber den Semmering. Zu den gezeigten Höhlen zählen u.a die Dachstein-Rieseneishöhle im UNESCOWeltkulturerbe Hallstatt, die eine Million Jahre alte Hermannshöhle oder die Allander Tropfsteinhöhlemit ihrem reichen Tropfsteinschmuck.Ein kleiner Ausblick in all die filmischen Besonderheiten in „Bergereich  Österreich“. Welten voller Natur- und Kulturschönheiten.

 

Teil 2: Die Zentral- und Südalpen

Österreich ist ein Land der Berge und dieser Film begibt sich auf eine Reise durch die Gebirgswelten der Zentral- und Südalpen, jenen Teil der Alpen, wo sich die höchsten und meist vergletscherten Berggipfel Österreichs befinden.Die Naturlandschaften entlang der Berge und deren Inneres werden ebenso behandelt, wie die außergewöhnliche Kultur,welche sich entlang der Gebirgswelten herausgebildet hat Die Reise beginnt bei der Silvretta und den Ötztaler und Zillertaler Alpen. Der größte Nationalpark Österreichs, Hohe Tauern, inmitten dessen sich das Glocknergebiet mit dem größten Gletscher Österreichs, die Pasterze, erhebt, zählt ebenso zu den Highlights des Films wie der Nationalpark Kärntner Nockberge, mit seinen charakteristischen runden Höckern. Zu den gezeigten Höhlen zählen u.a der Natureispalast in den Zillertaler Alpen, mit einem Blick in eine 25 Meter tiefe Gletscherspalte, die Entrische Kirche im Gasteinertal oder die Lurgrotte in Peggau. Es sind  Zauberwelten aus Stalaktiten und Stalagmiten, sowie Heimat darin lebender Tiere.

Ein kleiner Ausblick in all die filmischen Besonderheiten in „Bergereich Österreich“. Welten voller Natur- und Kulturschönheiten.

 

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld
>